Hodja Nasreddin Contest

 

Ein Erzählwettbewerb, Buch und Videoprojekt von Olga Jitlina (Zhitlina)

Nasreddin Hodscha ist eine folkloristische Figur, die von Zentralasien bis Südeuropa bekannt ist für ihre Scherze und für den Einsatz von Humor im Kampf gegen gesellschaftliche Ungerechtigkeiten. Während des Nasreddin-Hodscha-Wettbewerbs werden Gastarbeiter aus den früheren Sowjetrepubliken und Einwohner aus dem russischen St. Petersburg eingeladen, auf humoristische Weise den derzeit herrschenden sozialen Problemen wie Migration, Diskriminierung und gesellschaftliche Ungleichheit zu begegnen.

Im Frühjahr und während des Sommers 2014 finden in diesem Zusammenhang eine Reihe von Wettbewerben in St. Petersburg statt. Diese finden in Form von Gesprächen bei gemeinschaftlichen Essen statt, zu denen an verschiedenen öffentlichen Plätzen der Stadt eingeladen wird. Ortsansässige Künstler, Performer und Soziologen nehmen ebenfalls an diesen Veranstaltungen teil. Der letzte Wettbewerb findet im Juli statt und ist Bestandteil des öffentlichen Veranstaltungsprogramms der MANIFESTA 10. Alle Wettbewerbe werden zeichnerisch von der Illustratorin Anna Tershkina dokumentiert. Die besten Geschichten werden gesammelt und im Herbst als Buch herausgegeben. Auch eine Videodokumentation wird produziert.    

Vorschau