Impossible Show

 

Eine Ausstellung initiiert von der Temporary Gallery (Köln) und RMS, La Asociación (Madrid).


Zusammen mit der Temporary Gallery in Köln lädt der spanische Projektraum RMS La Asociación im Rahmen der „Impossible Show“ internationale Kuratoren und Künstler ein, Projekte für eine „unmögliche Ausstellung“ vorzuschlagen. Gründe der Unmöglichkeit können dabei zahlreich sein: Das Projekt mag einer Zensur unterliegen, Kunstwerke sind verschwunden, geraubt oder dürfen nicht bewegt werden. Möglichweise haben sie auch nie existiert. Die „Impossible Show“ fand erstmals 2011 bei RMS in Madrid statt. Ausgehend von der gleichnamigen Arbeit der spanischen Künstlerin Dora García „100 impossible artworks“ entstand ein kontinuierlich wachsendes Archiv aus unterschiedlichen Beiträgen, seien es Pressemitteilungen, Vorträge, Audioführungen und vieles mehr. In der Temporary Gallery in Köln werden nun neue Beteiligte angefragt, über Ausstellungspraxis und ihre bestimmenden Faktoren zu reflektieren: das literarische Genre der Bildbeschreibung, die Entwicklung von Fiktion, Gerücht und Unwahrheit und die Übung in Erinnerung und Imagination. Die „Impossible Show“ ist ein Förderprojekt der Akademie der Künste der Welt.


Datum: 30.11.2013-16.2.2014

Ort: Temporary Gallery, Mauritiuswall 35, 50676 Köln

Vorschau