Young Turks

 

Ein Dokumentarfilm und Forschungsprojekt von Köken Ergun.


„Young Turks“ ist ein groß angelegtes Forschungsprojekt, das den neu aufkommenden Kulturimperialismus der Türkischen Republik thematisiert, indem es den Wettbewerb „Turkish Language Olympics” unter die Lupe nimmt. Diesen seit 2003 stattfindenden Sprachwettbewerb für Menschen, deren Muttersprache nicht Türkisch ist, nimmt Köken Ergun zum Ausgangspunkt, um die Einwanderung in die Türkei zu reflektieren. Mittels eines Dokumentarfilms, Interviews und gefundenen Objekten richtet sich Erguns Kritik dabei gegen eine (Kultur)Politik, die die „türkische Kultur“ und das „Türkische“ im patriotischen Sinne verteidigt.

Vorschau