Madhus
ree
Dutta

 

FILMEMACHERIN, KURATORIN,
PÄDAGOGIN

geboren 1959 in Jamshepur/ Jharkhand, Indien.

Filmemacherin (v.a. Dokumentarfilm), Produzentin, Kuratorin, Dozentin und Aktivistin; Gründerin und Direktorin von „Majlis“, einem interdisziplinären Kunst- und Forschungszentrum in Mumbai/ Bombay; arbeitete im Regiebereich auch für die Bollywood-Filmindustrie. Themen ihrer Arbeit sind u.a. Identität/ Identifikation, Gender, Demokratisierung künstlerischer Praktiken, Interdisziplinarität. Ihre Filme werden international auf Filmfestivals und Kunstevents gezeigt. Madhusree Dutta erhielt zahlreiche Auszeichungen, u.a.:

1994 Filmfare Award for Best Documentary;

1996 National Award for Best Documentary on Social Issues;

1998 RAPA Best Public Service Advertisement Award;

2001 Indian Documentary Producers’ Association Award;

2007 Special Jury Award, Film South Asia.

 

Vorschau