Ausschreibung


Ausschreibung für Künstler_innen, Künstlergruppen, Wissenschaftler_innen, Kurator_innen und andere Kulturschaffende 

Die Akademie der Künste der Welt ist als internationale Künstlergesellschaft eine einzigartige Institution mit Sitz in Köln, die 2012 mit dem Ziel gegründet wurde, den inter- und transkulturellen Dialog innerhalb der Künste zu fördern.

Als dynamische und interdisziplinäre Plattform, die sich jenseits einer lehrplanmäßigen Struktur bewegt, beschäftigt sich die Akademie mit globalen Kulturen und Politiken der Gegenwart. Dabei zielt sie u.a. auf folgende Thematiken: grenzüberschreitende Bewegungen von Menschen, Verantwortung in der Kunst, Gastfreundschaft sowie nicht-westliche und vormoderne Konzepte und Praktiken in der Kunst. Indem lokale und globale Perspektiven miteinander verbunden werden, möchte die Akademie eine kritische Debatte in Gang setzen und Möglichkeitsräume für verschiedene künstlerische Communities schaffen.

Die Akademie setzt sich aus Künstler_innen, Musiker_innen, Choreograph_innen, Theaterregisseur_innen, Filmemacher_innen, Autor_innen, Kurator_innen und anderen Kulturschaffenden unterschiedlicher künstlerischer und geografischer Provenienz zusammen. 

Das wesentliche Ziel der Ausschreibung der Akademie ist es, Zuschüsse an Einzelkünstler_innen oder Künstlergruppen zu vergeben. Es ist die zweite Ausschreibung, die Abgabefrist endet am 20. März 2013

Einreichung

 

  • Projekte einreichen können lokale und internationale Künstler_innen, Künstlergruppen, Kurator_innen und Kulturschaffende.
  • Einreichungen von institutionellen Initiativen sind ebenfalls erwünscht. Bitte beachten Sie aber, dass die Akademie nur die Kosten für die künstlerische Produktion trägt.
  • Die eingereichten Projekte sollten Themen verhandeln, die mit dem Profil der Akademie übereinstimmen (insbesondere inter/transkulturelle Thematiken, Migration, nomadische Praktiken, Gastfreundschaft, Verantwortung, nicht-westliche und vormoderne Kunst, Konzepte und Praktiken).
  • Das Projekt muss in Köln präsentiert und/oder produziert werden. 
  • Die Abgabefrist endet am 20. März 2013.
  • Die eingereichten Projekte sollten bis Dezember 2014 realisiert werden.
  • Die Höhe der Zuschüsse liegt in der Regel bei 20 000 €; die maximale Förderung ist 40.000 €.

 

Jury

Die Jury setzt sich aus den Mitgliedern der Akademie der Künste der Welt zusammen. Die Jury wird auf der Basis der eingereichten Materialien circa zehn Projekte auswählen.

 

Die Bewerbung sollte Folgendes beinhalten:

  • Eine Synopsis des Projekts, in der die Projektmotivation erläutert wird (max. 500 Wörter).
  • Eine längere Beschreibung des thematischen Konzepts (max. 1500 Wörter).
  • Eine Liste und Kurzbiografien (nicht tabellarisch) aller Beteiligten.
  • Arbeitsproben und Begleitmaterialien wie Mediendateien können zusätzlich eingereicht werden (max. Datenmenge 25 MB).
  • Ein Budget, das auch Eigenanteile sowie Fördermittel von dritter Seite ausweist.
  • Einen Zeitplan (für die Phasen Recherche, Vorproduktion und Produktion).
  • Projekteinreichungen müssen in englischer Sprache verfasst sein.

 

Bewerbungen schicken Sie bitte an folgende Mailadresse (Anhänge mit einer max. Größe von 25 MB):
pm[at]academycologne[dot]org

 

Zusätzliches Material kann per Post an diese Adresse geschickt werden: 

 

Achtung! Die Akademie zieht in neue Räume!

 

Bis zum 15. Februar 2013:
Akademie der Künste der Welt/Köln, gGmbH
Stichwort: Application
c/o Stadt Köln, Dezernat für Kunst und Kultur
Richartzstraße 2-4
D-50667 Köln

 

Nach dem 15. Februar 2013:
Akademie der Künste der Welt/Köln, gGmbH
Stichwort: Application
Im Mediapark 7
D-50670 Köln

 

Kontakt:
Aurora Rodonò
Projektreferentin
pm[at]academycologne[dot]org
Tel. +49(0)221/97133651

 

 

 

 



Vorschau