Konzerte

14.-20.6.2014


ACADEMY AT STUDIO 11
The Fold (Dance Project)

Sa, 14.6.2014, 20 Uhr

Tim O’Dwyer mit Benedetta Reuter

 

The Fold (Dance Project) erweitert eine bereits existierende Arbeit von Akademie-Fellow Tim O’Dwyer mit dem Titel The Fold und entwickelt diese weiter. The Fold wurde durch das Buch Die Falte. Leibniz und der Barock (im Original 1988 erschienen) des französischen Philosophen Gilles Deleuze inspiriert.

Frühere Aufführungen von O’Dwyers Fold-Projekt basierten auf Zusammenarbeit und kollektiver Komposition und Improvisation von Musikern mit unterschiedlichen stilistischen Spezialisierungen und kulturellen Hintergründen. Die mitwirkenden Musiker erarbeiten dabei Ideen oder Melodien als Antwort auf verschiedene Konzepte. Diese Melodien werden dann wie Stoff- oder Gewebestreifen arrangiert, verwoben und ineinander gefaltet, um auf diese Weise größere Stücke und Strukturen für die Improvisation des komponierten Materials zu liefern.

The Fold (Dance Project)
mit der experimentellen Tänzerin und Choreografin Benedetta Reuter verfolgt einen ähnlichen Ansatz der Entwicklung wie die früheren Fold-Projekte, allerdings im Kontext der Verschmelzung von Bewegung und Musik.

Unkostenbeitrag: 5 €

Studio 11
Gravenreutherstraße 11, Köln 

 

 

ACADEMY AT ST. GERTRUD
O’Dwyer/ Hein/ Jung - Improvisierte Musik

So, 15.6.2014, 20 Uhr

 
Akademie-Fellow Timothy O'Dwyer - Saxophon
Nicola Hein - Gitarre
Fabian Jung - Perkussion

 
Die Gruppe aus Singapur und Köln spielt frei improvisierte Musik in europäischer Tradition. Ihre Musik entsteht im Augenblick, ohne vorher bestimmte Konzepte oder Kompositionen. Dabei suchen die Musiker nach Erweiterungen traditioneller Spieltechniken—mit und ohne Präparationen—, mit denen sie dichte, aber bewegliche Klanglandschaften kreieren, in denen auch die Stille einen bedeutenden Platz einnimmt. Heterogene Instrumente –Perkussions, Blas- und Zupfinstrument – sorgen für vielfältige klangliche Möglichkeiten, bei denen eine Zuordnung von Klang zu Instrument unter Umständen nicht mehr möglich ist.

 
8 €, ermäßigt 6€

St. Gertrud
Krefelder Straße 57, Köln

 

 

ACADEMY AT T.A.T. NEW TALENTS

Protean Territories
Konzertinstallation für hybride Instrumente und Video-Szenografie

Di, 17.6.2014, 20.30 Uhr

Tim O’Dwyer & Udo Moll


„Traditionelle“ akustische Musikinstrumente mit live gesteuerter Elektronik verschmelzend, haben die drei Komponisten und Instrumentalisten Frank Gratkowski, Akademie-Fellow Tim O‘Dwyer und Udo Moll drei vollkommen unterschiedliche „Hybrid-Instrumente“ geschaffen, die in einer durch Video und Licht erzeugten Szenerie vorgestellt werden. Protean Territories ist ein multidimensionales Kunstereignis, welches die Einheitlichkeit und Fokussiertheit des klassischen Konzertraumes aufbricht. Das videobasierte Szenenbild von Luis Negron ist dezentral angelegt und schafft unterschiedliche, aber korrespondierende Räume aus Licht und Bildern.

 

Eintritt: 10 €

Mit freundlicher Unterstützung von:
Förderprogramm der Sparkasse KölnBonn betreut durch SK-Stiftung Kultur
ON - Neue Musik Köln

 

t.a.t. new talents
Agrippastraße 37-39, Köln
t.a.t. new talents powered by DEG

 

 

ACADEMY AT ORT
The Mirror Unit

Mi, 18.6.2014, 20 Uhr

Akademie-Fellow Tim O’Dwyer mit Georg Wissel

Das Spiel der Improvisatoren zeichnet sich durch die unabhängig voneinander entwickelten, persönlichen Sprachen der beiden Musiker aus, deren Klangwelten dennoch eine enge Verwandtschaft aufweisen. Tim O’Dwyer tritt in Wuppertal mit Georg Wissel auf, der Saxofon, Klarinette und selbst hergestellte Instrumente spielt und sich seit den 1990er Jahren vor allem auf den Bereich der zeitgenössischen improvisierten Musik spezialisiert hat. Neben der klanglichen Erforschung durch erweiterte instrumentale Spieltechniken, sucht er - angeregt durch die Zusammenarbeit mit Musikern und Komponisten der aktuellen elektronischen Musik - nach neuen Klängen mittels Präparationen.

 
10 €, ermäßtigt 8 €

ORT
Luisenstraße 116, Wuppertal

 

 

ACACEMY AT LOFT

O’Dwyer/ Nabatov/ Gramms/ Nilessen

Fr, 20.6.2014, 20.30 Uhr


Akademie-Fellow Tim O’Dwyer (Alt-/Bariton-Saxophon) wird an diesem Abend zum ersten Mal mit dem einflussreichen Pianisten Simon Nabatov auf der Bühne zu sehen sein. In einem Konzert improvisierter Musik treten sie gemeinsam mit Sebastian Gramms (Bass) und Etienne Nilessen (Schlagzeug) auf. O’Dwyer hat mit Gramms bereits für Udo Molls Das Mollsche Gesetz gespielt; mit Etienne Nilessen trat er für dessen Nomadology-Projekt auf.

 

In Kooperation mit dem Loft /2nd Floor e.V.

8 €

Loft
Wissmannstraße 30, Köln

 


Foto: Tim O’Dwyer’s saxophone, archive Udo Moll

 

 



Vorschau